Um von anderen verstanden zu werden,
muss man den anderen verstehen. Um den anderen
zu verstehen, muss man zuvor sich selbst verstehen.
– Paul Watzlawick –

Meine Erfahrungen

22 Jahre Tätigkeit als Niederlassungsleiterin
in der Personalberatung und Vermittlung

Beratung und Unterstützung von Unternehmen
im Executive Search von Fach-und Führungskräften

15 J. Beschäftigung/Erforschung der Enneagramm Typologien
11 Jahre Erfahrung/Weiterbildung im Human Design System

Aufbau von 3 Vertriebsniederlassungen als
Profit Center in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden

9 Jahre Erfahrung in Personalauswahl und der
Implementierung von Recruiting Prozessen für Unternehmen

Über Manuela Möhle

Auf dem Höhepunkt meines beruflichen Erfolges wurde die Frage nach dem Sinn meines Lebens immer lauter. „Eigentlich“ war alles bestens. Aber ich spürte immer mehr, da gibt es noch etwas anderes. Es war im Jahr 2004 als der damalige Geschäftsführer des Unternehmens, in welchem ich als Führungskraft tätig war, ein Seminar angeboten hat. Das ENNEAGRAMM. Heute noch bin ich Dietrich Paulmann, einem großartigen Visionär, Vorbild und Unternehmer, sehr dankbar, dass er schon damals seiner Zeit voraus war und seinen Führungskräften diese Möglichkeit der Selbstentwicklung angeboten hat. Zu dieser Zeit war das Enneagramm für viele Menschen noch völlig unbekannt. Heute nutzen namhafte Weltkonzerne das Enneagramm als Personalentwicklungstool für ihre Mitarbeiter und Teams.

Das erste, woran ich mich erinnere, war, dass wir 10 Teilnehmer erstmal einen Typentest machen sollten. Wir bildeten uns ein, wir alle sind Enneatyp 8: „Der Boss“, schließlich sind wir alle Führungskräfte und es war in unserem Kopf undenkbar, dass einer von uns in der Struktur „des Helfers“ (Enneatyp 2) landen sollte. Das Ergebnis verblüffte. Keiner von uns war Enneatyp 8, wir alle waren so vielfältig verteilt wie es die Persönlichkeitstypen gab. Es zeigte uns allen auf, dass unser Selbstbild und die Fremdeinschätzung oft diametral auseinanderliegen.

Wichtig bei dieser Arbeit ist, wir sind nicht das Muster, wir leben das Muster in seinen jeweiligen Abwehrstrategien und Verhaltensweisen. Mit jedem Seminar nahm meine Faszination und Begeisterung zu. Und ich lernte mich immer selbst besser kennen. Vor allem im Kontext mit Führung wurden mir doch manche meiner Muster sehr klar vor Augen geführt, die mir vorher nicht zugänglich waren. Die jahrelange Arbeit mit dem Enneagramm machte mich sensibler für den Umgang mit dem Anderssein des anderen. Dies zeigte sich auch im Erfolg meiner damaligen Tätigkeit. Somit profitierte nicht nur ich als Person, sondern auch meine Mitarbeiter und mein damaliges Unternehmen davon.

Wie du führst, zeigt, WER du bist.
Nur wer in der Lage ist, sich selbst zu führen, kann auch Menschen führen. Self Leading ist mehr denn je gefragt und wird in der Zukunft immer wichtiger werden.

Im Jahr 2006 kam ich dann das erste Mal in Kontakt mit dem Human Design System. Es dauerte allerdings 2 Jahre, bis sich mir das System erschlossen hat. Ich stand damals vor der Herausforderung, immer wieder neue Menschen in erfolgreiche Teams zu integrieren. Und dabei stellte ich fest, dass einige Teams extrem erfolgreich waren und andere durch den Austausch einer Person erfolglos wurden, obwohl die fachliche Eignung meist vorhanden war. Dabei forschte ich, woran das liegen könnte. Ich erforschte das Human Design System, das die Interaktion einzelner Personen untereinander sehr gut grafisch darstellen kann. Welche Person stärkt das Team, welche Person bringt eine Dysfunktionalität in das Team. Es hat nichts damit zu tun, dass die Personen fachlich nicht geeignet gewesen wären. Es ging um die Zusammenstellung der einzelnen Personen innerhalb einer Gruppe.

Ich wurde immer neugieriger und beschäftigte mich daher immer mehr mit dieser spannenden Materie. Eine unglaubliche Reise in das chinesische „I Ging“ begann. Das „I Ging“ mit seinen 64 Hexagrammen ist ein Werkzeug, das schon die Chinesen jahrhundertelang benutzten, um die Natur des Menschen besser zu verstehen. Im Human Design treffen sich Wissenschaft und Spiritualität und liefern Informationen über die Essenz des Lebens. Mein Antrieb und meine glühende Überzeugung ist, dass es für jeden Menschen einen einzigartigen Weg gibt, sein höchstes Potenzial zu erschließen.

Für mich persönlich ist das Human Design eine Landkarte unserer inneren Struktur, ein Bauplan meiner individuellen Persönlichkeit. Viele Menschen suchen im Außen, die Antworten liegen jedoch im Inneren für uns bereit.

Wer bin ich?
Was mache ich mit meinem Leben?
Was ist meine Bestimmung?

Zu erkennen, wir müssen nicht höher, schneller, weiter. Alles, was wir brauchen, ist in uns und nicht außerhalb von uns. Wie schon Platon sagte: „Erinnern wir uns an das, was wir schon immer wussten.“. Das Human Design ist keine Garantie für Glück, und es beseitigt auch nicht die Herausforderungen und Anstrengungen im Leben. Aber es kann die Sichtweise auf das Leben verändern.

Die Genauigkeit des Human Designs ist so bestechend wie zeitlos. Es handelt sich um keine Philosophie und keinen Glauben, sondern eine Tatsache, deren Wurzeln in der Wissenschaft liegen und die mit ihrer Kraft für sich spricht. Es braucht keine Visualisierung oder positives Denken, denn die Wahrheit, die darin liegt, ist bereits in uns vorhanden.
Ich hatte das Privileg und das Glück sowohl im Enneagramm als auch im Human Design System mit den besten Lehrern und Coaches zusammenarbeiten zu können. Mein beruflicher Erfolg und meine persönliche Entwicklung wären ohne die Unterstützung anderer Menschen nicht möglich gewesen.

Im Jahr 2017 habe ich mich entschieden, meine Konzern Karriere zu beenden und meine Leidenschaft für die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen zu meinem Beruf zu machen. Mein Ziel ist es, Menschen zu unterstützen, sich selbst und andere besser zu verstehen. Wir alle haben nur ein Leben und nur diese eine Welt. Ich möchte gerne in einer Welt leben, in welcher Menschen „sich-selbst-bewusst“ sind und zu sich und ihrer Individualität stehen können.
In einer Zeit, in der momentan alles im Wandel ist und die Digitalisierung in den Unternehmen erst angefangen hat, brauchen Menschen Stabilität. Wenn das innere Gerüst nicht stimmig ist, bricht das Kartenhaus im Außen komplett zusammen. Wir brauchen Achtsamkeit. Für uns und auch für unsere jeweiligen Aufgaben sowie Herausforderungen in den Unternehmen.

Als Coach kombiniere ich das Enneagramm und das Human Design in meinen Beratungen. Mit meinem fundierten Wissen und meiner langjährigen Führungserfahrung stehe ich Menschen zur Verfügung, die ihre Individualität stärken wollen, neugierig auf sich selbst und das Leben sind und mehr als nur Erfolge im Außen suchen.